Siegreiches Saisonende

Nach pandemiebedingt unterbrochener Saison stand für die Badmintonspieler der SG Gemmrigheim/Neckarwestheim eine letzte Begegnung auf dem Plan. Am Samstag, den 09.04.22, begrüßte das Team den BV Mühlacker II in der Gemmrigheimer Wasenhalle.

Das erste Herrendoppel war hart umkämpft. Timo Watzka und Claus Schittenhelm zwangen ihre Kontrahenten in einen dritten Satz, in welchem sie schlussendlich knapp unterlagen.

Das zweite Herrendoppel Lukas Weberruß und Andreas Grob siegte problemlos. Im Damendoppel wurde von den Gästen kein Gegner gestellt. Somit fiel der Punkt an die SG.

Im ersten Herreneinzel hatte Timo Watzka eine harte Nuss zu knacken. Sein Gegenüber wollte auf keinen Fall klein beigeben, und ein heftiger Schlagabtausch entstand. Das verbissene Engagement machte sich am Ende für die Gäste bezahlt.

In den weiteren Einzeln gewannen Lukas Weberruß und Andreas Grob in jeweils zwei Sätzen. Über drei Sätze lieferte sich die Konkurrenz im Dameneinzel ein Kopf an Kopf Rennen. Am Ende behielt Rita Herold die Oberhand.

Im gemischten Doppel fanden Daniela Kraut-Esper und Claus Schittenhelm erst im zweiten Satz zu ihrem Spiel, was leider nicht ausreichte, um einen weiteren Spielpunkt einzufahren.

Das Endergebnis von 5:3 katapultierte die SG in der Tabelle noch einmal ein Stück nach oben. Vom vormals fünften Platz gelang der Sprung auf Platz drei, welches ein sehr zufriedenstellendes Ergebnis für die SG Gemmrigheim/Neckarwestheim zum Saisonende darstellt.