Sieg und Niederlage im Badminton

Am vergangenen Samstag standen für die Federballer der SG Gemmrigheim/Neckarwestheim die ersten Auswärtsspiele der Saison auf dem Plan.

Am Nachmittag ging die Reise zum Tabellennachbarn TSV Asperg.

Die Herrendoppel machten schnell reinen Tisch. Sowohl Timo Watzka/Claus Schittenhelm und Daniel Wünsche mit Björn Kraut siegten jeweils nach zwei Sätzen. Schwerer taten sich die Damen. Daniela Kraut-Esper und Rita Herold unterlagen.

Auch in den Einzeln behielten die Herren der SG die Oberhand. Timo Watzka, Daniel Wünsche und Björn Kraut holten hier Punkte für ihre Mannschaft. Im Dameneinzel hatte Daniela Kraut-Esper ein harte Nuss zu knacken. Sie kam an ihre starke Gegnerin nicht heran und verlor.

Das gemischte Doppel bestritten Rita Herold und Claus Schittenhelm. Zunächst siegreich im ersten Satz verpassten beide den Anschluss in den folgenden Sätzen. Somit ging dieser Punkt an den Gastgeber. Der Gesamtsieg war der SG mit 3:5 dennoch sicher.

Am Abend traf die SG auf den TSV Löchgau III, der mit einigen schlagkräftigen Gegnern bereit stand.

Das erste Herrendoppel Timo Watzka/Claus Schittenhelm siegte ohne Probleme. Etwas knapper wurde es bei Daniel Wünsche und Björn Kraut. Beide Sätze wurden verlängert, aber zu Gunsten der Gäste entschieden. Das Damendoppel Rita Herold und Daniela Kraut-Esper blieb trotz guter Ansätze chancenlos.

Sieg und Niederlage gab es in den Herreneinzeln für Björn Kraut und Daniel Wünsche. Beim Dameneinzel hatte Rita Herold gegen ihre überlegene Konkurrentin kaum Möglichkeiten. Im gemischten Doppel trafen Daniela Kraut-Esper und Claus Schittenhelm auf ein routiniertes Ehepaar aus den Löchgauer Reihen. Sie wehrten sich heftig. Der greifbare Sprung in den dritten Satz blieb ihnen jedoch verwehrt und sie mussten die Niederlage hinnehmen.

Zum Schluss stand nur noch Timo Watzka im ersten Herreneinzel auf dem Spielfeld. Er kämpfte wie ein Löwe gegen seinen bärenstarken Kontrahenten, der mit hochrangiger Spielerfahrung aufwarten konnte. Das noch mögliche Unentschieden vor Augen unterlag Watzka denkbar knapp nach Verlängerung im dritten Satz. Die Begegnung endete somit 5:3 für den TSV Löchgau III.

In der Tabelle verbleibt die SG Gemmrigheim/Neckarwestheim auf dem fünften Platz.

Das letzte Spiel der Hinrunde findet am 18.12.21 beim BV Mühlacker II statt.